Kim Flattich erfüllt EM-Limite

Schwyter Hubert am Dienstag, 21 Mai 2019.

Kim Flattich erfüllt EM-Limite

Kim erfüllte am Hürdenmeeting in Basel in starken 13,74 Sekunden die Limite für die U23-EM in Gävle (SWE).

Siege am Märchlerderby in Tuggen

Schwyter Hubert am Sonntag, 19 Mai 2019.

Siege am Märchlerderby in Tuggen

Das 58. Märchler Derby, welches vom STV Tuggen bestens organisiert wurde, ist Geschichte. Der neue Teilnehmerrekord von über 1300 teilnehmenden Kinder verdeutlicht, dass der Anlass sich grosser Beliebtheit erfreut. Leider spielte das Wetter am Sonntagmorgen noch nicht ganz mit. So waren die Wettkampfanlagen nach dem Regen mit einer seifigen und rutschigen Unterlage versehen, was wiederum nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für ein gutes Gelingen der Resultate waren.

Während am Samstag das Geräteturnen auf dem Programm stand, musste am Sonntag ein Vierkampf in den verschiedenen Kategorien absolviert werden. Zum Abschluss wurden am Sonntag die traditionellen Stafetten ausgetragen.

Über 70 Kinder im Gerätturnen und über 80 Kinder im Allgemeinwettkampf starteten für den TSV Galgenen. Dies zeigt deutlich, dass der TSV TSV Galgenen eine riesige Jugendförderung betreibt und den Aufwand nicht scheut, die Kinder zu beschäftigen, betreuen und den Turnsport den Jugendlichen näher zu bringen und sie dabei auch zu fördern.

Dass die Jugendarbeit aber auch qualitativ sehr gut ausgeführt wird, zeigen die Resultate vom vergangenen Märchlerderby. Im Geräteturnen konnten gleich vier Kategoriensiege und sieben weitere Podestplätze vom TSV ausgerufen werden. Im K1 der Mädchen konnte sogar ein Fünffacher-Sieg und im K1 der Knaben ein Dreifach-Sieg gefeiert werden. Ebenso gewann der TSV die Gruppenwertung bei den Mädchen.

Auch am Sonntag wurden sehr gute Resultate erzielt, sodass am Nachmittag wiederum drei Kategoriensiege und ein dritter Rang gefeiert werden durften. Zudem gewannen die jüngeren Mädchen die abschließende prestigeträchtige Staffelstafette und dürfen somit den Wanderpokal für ein Jahr nach Hause nehmen.

Sieg durch Mira Knuchel am Grand Prix Bern

Schwyter Hubert am Dienstag, 14 Mai 2019.

Sieg durch Mira Knuchel am Grand Prix Bern

Der 38. GP Bern vom vergangenen Wochenende gehört zu den grössten Sportveranstaltungen in der Schweiz. Auch dieses Jahr starteten wieder rund 30'000 Läuferinnen und Läufer über die 10 Meilen, im Altstadtlauf oder im Bären Grand Prix der Jugendlichen. Sie alle kämpften rund um die Hauptstadt Bern um persönliche Bestzeiten. Unterstützt wurden sie von rund 100'000 Zuschauern und diversen Musikbands entlang der Strecken.

Für die 14 Läuferinnen und Läufer vom TSV Galgenen war Bern wiederum das Highlight des Jahres. Nicht nur wegen des anstrengenden Laufs, viel mehr auch wegen der besonderen Atmosphäre. Glänzend schlugen sich die Jugendlichen beim Bären GP über 1,6 Kilometer. Gestartet wird in Kategorien, welche gewertet sind nach Jahrgängen von 7 bis 15Jahren, und getrennt zwischen Mädchen und Knaben. In jeder Kategorie sind durchschnittlich 300 Läuferinnen oder Läufer am Start.

26 Jahre nachdem Vater Peter Knuchel 1993 den Sieg bei den „Grizzlies“ erkämpfte, gelang dies 2019 Tochter Mira in überzeugender Art bei den Pandas. Ebenfalls aufs Podest, je mit Rang zwei, schafften es Emelie Jonsson und Loris Knuchel bei den Teddies. Weiter unter den Top Ten klassierte sich Sven Haumüller und Philipp Jonsson. Auch Ramona Muff, Katja Rogenmoser und Nils Haumüller zeigten super Leistungen und rangierten sich im ersten Viertel ihrer Kategorie.

Die besten Mittelstreckler starten in Bern beim Altstadtlauf über 4,7 Kilometer. Cedric Meyer versuchte mit der Spitze mitzulaufen, was ihm mit der starken Zeit von 15:46,9min und dem 13. Rang seiner Altersklasse bei 854 Klassierten sehr gut gelang. Erstmals über die längere Strecke unterwegs waren die beiden 16jährigen Geschwister Muff. Ihnen Beiden gelang der Einstand bravourös und mit dem Rang 21. von Andreas und dem Rang 41. von Tamara bei 459 respektiv 602 Klassierten durften Beide zufrieden sein.

In der Kategorie M20 über die coupierte Strecke von 16,1 Kilometer, vorbei an Bärengraben – Zytglogge – Aare – Dählhötzli – Bundeshaus zum Ziel beim Stade de Swiss, klassierte sich Husein Mahamad mit persönlicher Bestzeit von 55:53,9min und dem 13. Rang inmitten der Top-Athleten. Etwas länger benötigte Simon Schmid. Mit persönlicher Bestzeit von 61:15,5min und dem 88. Rang von 2399 Klassierten durfte aber auch Simon zufrieden sein, liefe er doch das Rennen nach seinem kürzlich bestandenen Marathon-Debüt. Bei den Junioren klassierte sich Daniel Hegner mit 68:32,4min mit seiner persönlichen Bestzeit auf dem 23. Rang.

https://www.gpbern.ch/de/resultate

Zwei Vizetitel in Glarus

Schwyter Hubert am Sonntag, 12 Mai 2019.

Zwei Vizetitel in Glarus

Trotz kalter Temperaturen und garstigen Wetterbedingungen startete der TSV Galgenen mit acht Mannschaften an der STV-Meisterschaft der Pendelstafette in Glarus. Nach den letztjährigen Erfolgen nahmen die vorwiegend sehr jungen Turnerinnen und Turner mit einigen Ambitionen die Qualifikationsläufe in Angriff. Dabei mussten aber einige Stabübergabefehler in Kauf genommen werden, welche nicht so geplant waren, was ein frühzeitiges Ausscheiden bedeutete. Etwas Pech hatten die acht Frauen im Pendellauf über 80m und das Jugend-Mixed-Team mit dem Stab über 40m. Beide Teams verpassten im Halbfinal den Finaleinzug und somit der sichere Podestplatz nur um wenige Zehntelsekunden. Dafür überraschte das weibliche Jugendteam über 60m im Pendellauf ohne Stab. Der Einzug ins Halbfinal war nicht nur für die Läuferinnen eine kleine Überraschung. In diesem Halbfinal wurde das Team mit der viert schnellsten Zeit gestoppt. Dennoch konnten sie sich für den Final qualifizieren, da ein vor ihnen platzierter Verein ein Übergabefehler zu verzeichnen hatte. Die Finalqualifikation war somit das Sahnehäubchen für die jungen Girls und sie vermochten sich sogar noch zu steigern und konnten den zweiten Rang bejubeln. Die Ausgangslage der sechs Jungs über 40m mit dem Stab stand für den Final ganz anders, wiesen sie doch die klar schnellste Qualifikationszeit auf. Darum erhoffte sich das Team den Titel, und die resultierende Titelverteidigung dieser Kategorie. Leider mussten die Jungs aber in Führung liegend ein Stabübergabefehler in Kauf nehmen und mussten mit dem zweiten Schlussrang vorliebnehmen.

Starke Zeiten in Zug

Schwyter Hubert am Samstag, 04 Mai 2019.

Bei misslichen Wetterbedingungen erzielten Mira Knuchel (U12) und Chiara Risi (U16) dennoch sehr starke Zeiten. Mira verpasste mit 3:17:79min über 1000m um lediglich drei Sekunden den Kantonalrekord und kam mit über 40Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte ins Ziel. Chiara lief mit 1:44:89min über 600m um lediglich vier Sekunden langsamer als der Kantonalrekord.

Top-Resultat der Läufergruppe beim Team-Run in Zürich

Schwyter Hubert am Dienstag, 30 April 2019.

Top-Resultat der Läufergruppe beim Team-Run in Zürich

Die Läufergruppe des TSV Galgenen sorgte am vergangenen Sonntag am Teamrun im Rahmen des Zürich Marathons für einen besonderen Exploit. Hinter dem Siegerteam um den Langläufer und Olympiasieger Dario Cologna und dem aus sehr starken Langstreckenläufern bestehenden Team der LG TV Oerlikon rannte das jungen Märchler Team auf Rang drei.

Startläufer Daniel Hegner brachte die Distanz von acht Kilometer in 30 Minuten und 23 Sekunden hinter sich und lag damit in Tuchfühlung mit einem Podestplatz. Auf dem zweiten, 12,7 Kilometer langen Streckenabschnitt lief Cedric Meyer in 44:23 Minuten die zweitschnellste Zeit; nur Jonas Baumann vom Team Cologna war schneller als der junge Galgener. Danach übernahm Andreas Muff für vier Kilometer während knapp 15 Minuten das Zepter und übergab auf aussichtsreicher Position an Husein Mahamad. Der Schlussläufer präsentierte sich in bestechender Form, brauchte für die 17,5 Kilometer lange Schlussstrecke nur eine Stunde und 24 Sekunden und war damit schnellster Läufer. Mit einem satten Vorsprung von mehr als sieben Minuten auf die LAG Gossau holte der TSV Galgenen in 2:29,54 Rang drei. Auf Oerlikon verlor die LG TSVG lediglich 47 Sekunden.

Über die gesamten 42,195 Kilometer erreichte Simon Schmid bei seinem ersten Marathon die ausgezeichnete Zeit von 2:56,43. Damit blieb er unter der Marke von drei Stunden, dem Ziel, das er sich für diesen Lauf gestellt hatte. Etwas länger, mit 3:34,22, hielt sich David Stillman auf der Strecke am unteren Seebecken

Erfreuliche Resultate in Cham

Schwyter Hubert am Sonntag, 28 April 2019.

Erfreuliche Resultate in Cham

Am Eröffnungsmeeting in Cham wurden bereits anfangs Saison verheissungsvolle Resultate erzielt.

Podestplatz am Quer durch Zug

Schwyter Hubert am Sonntag, 07 April 2019.

Podestplatz am Quer durch Zug

Bei herrlichem aber kühlem Frühlingswetter eröffnete der TSV Galgenen die Freiluftsaison traditionell am Quer durch Zug. Die Stafette durch die Altstadt von Zug ist nach wie vor ein Publikumsmagnet und verspricht viele spannende Laufduelle. Daher verwundert es auch nicht, dass praktisch aus allen Regionen der Deutschschweiz die renommierten Stadtturnvereine am Start sind. Auch der TSV war mit acht Teams und somit mit beinahe 50 Jugendlichen am Start. Am besten, unter den Topvereinen in Szene setzen, vermochten sich die Knaben U18. Mit dem dritten Rang sprinteten sie auf das Podest und durften somit an der Siegerehrung teilnehmen. Beinahe das Gleiche schafften die Jüngsten in der Kategorie `Ein-Käse-Hoch U10`. Mit dem vierten Rang von über 36 teilnehmenden Teams fehlten lediglich einige wenige Zehntelsekunden auf den begehrten Podestplatz.  Mit drei weiteren Top-Ten Platzierungen inmitten illustren Spitzenvereinen zeigt sich der TSV Galgenen hoch erfreut über den Start in die neue Saison und blickt zuversichtlich den nächsten Wettkämpfen entgegen.

TSV Galgenen bereitete sich für die Wettkampfsaison vor

Schwyter Hubert am Sonntag, 31 März 2019.

TSV Galgenen bereitete sich für die Wettkampfsaison vor

Etwas früher in der Jahreszeit als gewohnt nahm der TSV Galgenen das Trainingsweekend in Angriff. So fanden sich am Samstagmorgen um halb neun Uhr über 50 Turnerinnen und Turner in der Turnhalle des Tischmacherhofs ein, wo sich alle gemeinsam einwärmten. Während die Geräteequipe unter der Leitung von Roger Mächler in der Turnhalle blieb, durften die Leichtathleten und die Fachtest Allround Gruppe erstmals in diesem Frühling sich nach draussen begeben, wo man bei fast sommerlichen Temperaturen das Training in Angriff nahm. Während die Geräteturner mit Videoanalyse die Synchronität und die Einzelausführung des Gerätekombinationsprogramms kontrollierten, stand in den Leichtathletikdisziplinen vor allem die Technik im Vordergrund. In den Sprungdisziplinen Hochsprung und Weitsprung wurde aber auch die Sprungkraft und in den Wurfdisziplinen die Schnellkraft getestet, welche in den Wintertrainings in der Halle immer wieder trainiert wurden. Auch den Umgang und die Geschicklichkeit mit dem Ball wurde im Fach-Test-Allround immer wieder geübt. Am Nachmittag stiessen zusätzlich die ganz jungen Geräteturnerinnen in der Halle dazu, welche für dieses Jahr eine neu zusammengestellte Stufenbarrenvorführung einstudiert haben. Der erste Tag wurde wie immer mit den beiden Vorführungen der Aktiv- und der Jugendsektionsgeräteturner abgeschlossen.

Am Sonntag nahm die Gymnastikriege das intensive Training auf, welches am Nachmittag wie üblich mit einer Vorführung beendet wurde. Gleichzeitig wurde im Freien nochmals mächtig an der Technik der LA gefeilt. Nun gilt es, das Training zu intensivieren, denn bereits stehen die ersten Vorbereitungswettkämpfe für den Saisonhöhepunkt, dem eidgenössischem Turnfest in Aarau, vor der Tür.

Läuferinne und Läufer der LG TSV Galgenen gut im Strumpf

Schwyter Hubert am Dienstag, 26 März 2019.

Läuferinne und Läufer der LG TSV Galgenen gut im Strumpf

Mit persönlichen Bestzeiten glänzten die Aktiven und Jugendlichen bei den Strassenläufen vom vergangenen Wochenende in Uster.Im Feld 2 über 10'000 m erreichte Husein Mahamad die Ziellinie als überlegener Sieger mit rund 50  Sek. Vorsprung und der Zeit von 33:04 Minuten (km-Schnitt: 3:18). Nur knapp verfehlte Cedric Meyer in derselben Kategorie einen Podestplatz mit dem fünften Rang in 34:27 Minuten. Seinen ersten Lauf über diese Distanz bestritt U18-Läufer Andreas Muff bei den jüngsten Läufern und erreichte die Ziellinie als Siebter in der Zeit von 41:04 Min. oder genau 4 Min. pro Kilometer.

Wiederum erfreulich sind die Resultate der drei teilnehmenden Mädchen über 1000 m bei den Cup-Ausscheidungen Mille Gruyère von Swiss Athletics. Dabei sind die gelaufen Zeiten vor allem zu erwähnen, für Emelie Jonssen, Jahrgang 2010 in 3:49 (Rang 1), Mira Knuchel, Jahrgang 2008 in 3:17 (Rang 2) und Ramona Muff, Jahrgang 2006 in 3:27 (Rang 6). Alle drei Läuferinnen stellten übrigens mit diesen gelaufenen Zeiten eine neue persönliche Bestleistung auf.

Die kommende Zeit wird nun wieder intensiv fürs Training genutzt, damit man für die ersten Bahnwettkämpfe und Ende Mai für den Grand Prix von Bern vorbereitet ist.

 

Unihockeymeisterschaft mit Überraschung

Schwyter Hubert am Dienstag, 26 März 2019.

Unihockeymeisterschaft mit Überraschung

Die Kt. Unihockeymeisterschaft vom KSTV verspricht alle Jahre ein sehr hohes Niveau, da viele Turnerinnen und vor allem Turner auch noch aktiv in einem Unihockeyverein fungieren oder einmal in einem Verein waren.

Darum war das Team in der Kategorie A bereits im Vorfeld erleichtert, dass sich nur 8 Teams angemeldet haben und somit keiner der Vereine in die Kategorie B absteigen musste. Nach einem souveränen Sieg über Einsiedeln wurde dem A Team die Grenzen gegen die favorisierten Wangner deutlich aufgezeigt. Doch mit einem Sieg über die Turner vom Wägital konnten sich die TSV`ler sogar für die Halbfinals qualifizieren. Dort konnten sie sich dann aber nicht mehr steigern und wurden schlussendlich vierter.

Das Frauenteam und die Herren in der Kategorie B starteten Beide mit einem Sieg in das Turnier. Doch danach mussten beide Teams einige Niederlagen in Kauf nehmen, sodass sie sich im hinteren Drittel der Ranglisten wiederfanden.

Interesse am Laufsport

Schwyter Hubert am Dienstag, 19 März 2019.

Möchtest Du Dich auch im Laufsport betätigen oder hast Du allgemein Interesse am Laufsport, dann bist Du bei uns in der Läuferriege vom TSV Galgenen goldrichtig. Egal ob weiblein oder männlein und ab dem 10. Altersjahr, melde Dich bei den Leitern Paul Ziegler (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Lukas Hegner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Trainingsmöglichkeiten am Mittwoch ab 18.15 Uhr - 20°°Uhr.

<<  16 17 18 19 20 [2122 23 24 25  >>  
deinsportmoment.ch
Swisslos