Chiara ist Vize-Schweizermeisterin

Schwyter Hubert am Sonntag, 25 Februar 2024.

Chiara ist Vize-Schweizermeisterin

text folgt

Faustballturnier in Siebnen

Schwyter Hubert am Sonntag, 25 Februar 2024.

text folgt

Jassmeisterschaft in Gersau

Schwyter Hubert am Sonntag, 25 Februar 2024.

Jassmeisterschaft in Gersau

text folgt

GeTu Testwettkampf der Geräteriege TSV Galgenen 17.Feb.2024

Egli Walter am Montag, 19 Februar 2024.

GeTu Testwettkampf der Geräteriege TSV Galgenen 17.Feb.2024

Formstand in Galgenen erfolgreich getestet

In der aufregenden Welt des Geräteturnens traten am vergangenen Samstag talentierte Athletinnen und Athleten des TSV Galgenen im Tischmacherhof zu einem Testwettkampf an. Die Veranstaltung versprach für die zahlreich erschienen Zuschauer nicht nur beeindruckende sportliche Leistungen, sondern bot den Turnerinnen und Turnern auch die Möglichkeit ihren aktuellen Formstand unter reellen Wettkampfbedingungen zu testen.

Bevor die Geräteturnerinnen und Geräteturner des TSV Galgenen offiziell in die Saison 2024 starten, galt es den aktuellen Formstand zu testen. Auf diese Weise können die finalen Trainingseinheiten der kommenden Wochen noch besser geplant werden. Doch nicht nur die beeindruckenden Kunststücke standen im Mittelpunkt, sondern auch die süsse Nervosität der ganz Kleinen, die für herzerwärmende und amüsante Momente sorgte.

Fast 70 Kinder und Jugendliche des TSV Galgenen meisterten ihre Übungen an den verschiedenen Geräten. Von einfachen Rollen bis zu FlicFlacs und Saltos beim Bodenturnen, luftigen Schwüngen an den Schaukelringen, atemberaubende Höhen beim Sprung, Kraftelemente am Barren (nur die Jungs) bis zu schwierigen Bewegungsabläufen am Reck, es gab für jede und jeden etwas zu sehen. Das zahlreich erschienene Publikum wurde mit bestem Turnen verwöhnt. Um den dutzenden Zuschauerinnen und Zuschauern die Einzigartigkeiten des Geräteturnens näher zu bringen, kommentierte Cheftrainer Walti Egli die einzelnen Darbietungen seiner Schützlinge. Es war schön zu beobachten, mit wie viel Stolz und Authentizität er dies machte.

Die aktuelle Wettkampfsaison startet für einzelne Turnerinnen und Turner des GeTu Galgenen gegen Ende März mit dem Geräteturntag Linth in Uznach. Am 20. April gilt es für alle ernst, dann finden die Frühlingsmeisterschaften in Buttikon statt. Weitere Wettkämpfe in Tuggen, Sevelen, Altdorf und am Kantonalschwyzer Turnfest in Einsiedeln prägen die weitere Saison der Magnesianerinnen und Magnesianer aus Galgenen.

Fazit: Der Geräteturnen-Testwettkampf war eine gelungene Mischung aus beeindruckenden sportlichen Leistungen und überraschenden herzigen Momenten. Die Turnerinnen und Turner wissen nun, wo noch Potenzial in ihren Übungen besteht und wo sie noch die feine Feile ansetzen müssen.

Übrigens Tagessiegerin in der höchsten Klasse K6 wurde Michelle Huber mit 36.85 Punkten. Bei den Jungs im K6 Simon Baumgartner mit 43.50 Punkten. Alle weiteren Rangierungen findest du in der Rangliste.

Shoelle im B-Final an der SM in St. Gallen

Schwyter Hubert am Montag, 19 Februar 2024.

Shoelle im B-Final an der SM in St. Gallen

Am Samstag konnte sich Shoelle Bruhin an der Schweizermeisterschaft in St. Gallen mit einer neuen persönlichen Bestleistung in der Halle im Vorlauf über die 400m Distanz für den B-Final vom Sonntag qualifizieren. Im B-Final konnte sie die Zeit vom Samstag von 56.45Sek nicht mehr ganz erreichen. Dennoch darf Shoelle nach den Leistungen in der Halle sehr gespannt auf die Zeiten in der kommenden Saison vorausschauen.

Ebenfalls in St. Gallen im Einsatz stand Mira Knuchel. Die Nachwuchsläuferin nutze die Schweizermeisterschaft nochmals als guter Test für die bevorstehenden Nachwuchsmeisterschaften. Sie lief die 800m in der Zeit von 2:2338Min.

Chiara Risi gut in Form

Dominik Meyer am Sonntag, 11 Februar 2024.

Chiara Risi gut in Form

Erneut zeigte Chiara Risi U20W, dass sie sehr gut in Form und somit bereit für die bevorstehende Nachwuchs-Schweizermeisterschaft in der Halle ist. Chiara zeigte am Hallenmeeting in Magglingen sehr konstant weite Sprünge im Weitsprung und gewann ihre Kategorie mit dem besten Sprung von 5.59m. Zuvor qualifizierte sie sich als Schnellste aller Vorläufen mit persönlicher Bestzeit von 7.83sek über die 60m für den Final. In diesem lies Chiara nichts anbrennen und bestätigte ihre Bestzeit gleich nochmals und gewann den Final souverän.

Hallenmeeting in Zürich

Schwyter Hubert am Montag, 05 Februar 2024.

Hallenmeeting in Zürich

Auch am Hallenmeeting in der Halle vom TV Unterstass im Sihlhölzli wurden wieder einige schöne Resultate erzielt.

Mara Bänziger U16W knackt im Weitsprung mit 4.97m beinahe die 5m Marke und konnte sich gegenüber dem Wettkampf vor einer Woche in Magglingen um 30cm steigern. Yaël Dettling U18W stiess mit dem letzten Wurf sehr gute 10.68m mit der 3kg Kugel und erreichte ihr persönlich drittbestes Resultat. Auch Viola Schwyter konnte sich gegenüber Magglingen steigern und übersprang gute 1.50m im Hochsprung. Nadine Wattenhofer U20W hat im letzten Weekend in Magglingen die 10m Marke mit der 4kg Kugel geknackt und somit die SM-Limite erfüllt. Mit der Weite von 9.74m in Zürich und dem ein wenig verkrampftem Wettkampf darf sie nicht ganz zufrieden sein. Alessia Schwyter U20W nahm den Wettkampf schon ein wenig angeschlagen in Angriff, daher schaffte sie nur die Anfangshöhe von 1.50m und verletzte sich nun erneut. Somit ist eine Teilnahme an der Nachwuchs Schweizermeisterschaft in 3 Wochen gefährdet.

Viel los in Buttikon

Schwyter Hubert am Montag, 05 Februar 2024.

Viel los in Buttikon

Ein Grossandrang erlebte die MPS-Turnhalle am Samstag in Buttikon. Fanden doch die lokalen Vorausscheidungen vom UBS Kids Cup Team statt. Der vom STV-Wangen bestens organisierte Wettkampf erreichte mit über 650 Teilnehmenden ein neuer Teilnehmerrekord.

Der TSV Galgenen ging mit vier Teams an den Start und diese versuchten ein Platz auf dem Podest zu erreichen, um sich so direkt für den Regionalfinal zu qualifizieren.

Die U16 Girls starteten gleich optimal in den Wettkampf und erreichten die besten Weiten aller Teams. Leider konnten sie den Elan in den zwei folgenden Disziplinen nicht ganz mitnehmen. Doch mit dem dritten Rang im abschliessenden Crosslauf beendeten sie den Tag versöhnlich und durften sich über den fünften Rang freuen.

Gleiches gilt für das U14 Mixed-Team zu berichten. Auch sie erreichten mit dem zweiten Rang im Biathlon ein super Disziplinenrang. Doch in den restlichen drei Disziplinen rangierten sie sich im Mittelfeld, sodass auch sie mit dem sechsten Rang den angestrebten Podestplatz verpassten.

Die U12 Girls kamen nie so richtig in die Nähe vom Podest. Sie fanden sich zwar immer im ersten Drittel der Zwischenrangliste und doch war das Podest zu weit weg. So ist auch für dieses Team mit dem sechsten Rang bereits Endstation.

So ruhten alle Hoffnungen auf den Boys der U12 Kategorie. Sie starteten zwar etwas verhalten in ihren Wettkampf. Aber mit dem Biathlon und dem Crosslauf konnten sie noch Boden gut machen und durften an der Rangverkündigung das Podest als Drittrangierte besteigen und qualifizierten sich für den Regionalfinal in Jona.

Acht Kantonalmeister aus der Region Ausserschwyz

Schwyter Hubert am Sonntag, 04 Februar 2024.

Acht Kantonalmeister aus der Region Ausserschwyz

Bei frühlingshaftem Wetter wurden vergangenen Samstag die kantonalen Titelkämpfe in Galgenen ausgetragen.

Am Samstag fanden im Martinsdorf Galgenen die Kantonalen Crossmeisterschaften 2024 statt. Der TSV Galgenen organisierte eine tolle Laufveranstaltung auf der Wiese neben der Tischmacherhof. Insgesamt waren rund 140 Sportlerinnen und Sportler in 19 Kategorien am Start. Als Wertungslauf für den Swiss Athletics Cross Cup hat der Wettkampf auch zahlreiche ausserkantonale Läuferinnen und Läufer angelockt. So waren Sportler aus dem Tessin, der Romandie oder dem Rheintal auf der Startliste zu finden.

Mit besonderem Interesse wurde der Lauf der Elite Männer erwartet. Ging es in dieser Kategorie doch um den Gewinn des lange «verschollenen» Wanderpreises der Schwyzer Crossmeisterschaften. Einer der letzten Gewinner der prachtvoll dekorierten Kuhglocke war der Buttikner Läufer Noldi Mächler, der 1996 den Tagessieg errang. Unsere Zeitung hatte vergangene Woche darüber berichtet.

Noldi Mächler war dann am Samstag auch als Zuschauer an der Laufstrecke anwesend und wollte es sich nicht nehmen lassen, seinen Nachfolger persönlich zu applaudieren. «Ich bin dem Laufsport noch immer sehr verbunden», kommentierte der mehrfache Schweizermeister. Mächler konnte dann mitverfolgen, wie Janis Gächter von der LAV Glarus überlegen zum Tagessieg lief und damit in seine Fussstapfen trat. Gächter darf den Wanderpreis nun ein Jahr sein Eigen nennen und in seiner Stube stolz präsentieren.

Perfekte Bedingungen

«Petrus muss ein Läufer sein», meinte ein Zuschauer der Kantonalmeisterschaften. Tatsächlich konnten die Wettkämpfe am vergangenen Samstag bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen ausgetragen werden. Ob Petrus im tiefsten Innern ein wahrer Crossläufer ist, sei dahingestellt. Zu einem «richtigen» Querfeldeinrennen würden eigentlich auch Schlammpfützen und «meh Dräck» gehören, meinte ein anderer Beobachter. Aber man kann es halt nicht allen recht machen.

Der Hochdruckreiniger war nach dem Rennen auf jeden Fall auch so ein gefragter Helfer. Die Läufer liessen sich ihr Schuhwerk gerne vom Wasserstrahl blitzblank putzen. Manch ein Paar Nagelschuhe war wohl danach sauberer als vor dem Rennen!

Auch die Festwirtschaft profitierte vom warmen Wetter. Die Festbänke wurden gleich im Freien aufgestellt und manch ein Zuschauer wurde zum Verweilen im Sonnenschein animiert. Die Männerriege des TSV Galgenen verwöhnte die Anwesenden mit feinem Risotto.

Galgenen und Steinen dominieren

Neben den hervorragenden äusseren Bedingungen hatte auch ein attraktiver Rundkurs zahlreiche Sportler und Zuschauer nach Galgenen gelockt. Mit Heuballen wurden Hindernisse eingebaut, die den Athleten auch koordinative Fähigkeiten abverlangten. Der Strecken-Chef Urs Marty und seine Helfer hatten hier ganze Arbeit geleistet.

Neben Ruhm und Ehre wurde natürlich vor allem um den begehrten Kantonalmeistertitel gekämpft. Dabei nutzten die Läuferinnen und Läufer des organisierenden TSV Galgenen ihren Heimvorteil. Am Ende des Tages konnten sie sechs Titelträger aus ihren Reihen präsentieren: Colin Maag (U12M), Philip Jonsson (U14M), Yannic Dubacher (U16M) und Gian Soliva (U18M) bei den Jungs sowie Alice Jonsson (U12W) und Mira Knuchel (U16W) bei den Girls können sich nun für ein Jahr «Kantonalmeister» nennen.

Zwei Meisterabzeichen gingen an die Innerschwyzer Lauf-Hochburg TSV Steinen: Nina Casagrande (U12W) und Schwester Livia (U16W) können das Zeichen fortan stolz auf der Brust tragen.

Weiteres Hallenmeeting in Magglingen

Schwyter Hubert am Sonntag, 28 Januar 2024.

Weiteres Hallenmeeting in Magglingen

Auch an diesem Weekend nutzen wieder mehrere Mitglieder die Startmöglichkeit am Hallenmeeting in Magglingen. Dabei glänzte Chiara Risi mit dem Sieg im Weitsprung mit 5.66m in der Kategorie U20W. Auch Shoelle Bruhin, die wieder für den TSV Galgenen an den Start geht, darf mit der sehr starken Zeit von 56.99Sek über die 400m Distanz absolut zufrieden sein. Etwas Pech muss Mara Bänziger im Sprint verkraften. Verpasste sie doch die SM-Limite über die 60m mit der Zeit von 8.32sek nur gerade um 0.02sek. Auch einige Mitglieder der Läuferriege nutzen die Startmöglichkeit, um die Form nochmals zu testen. Stehen doch im kommenden Wochenende die Kt. Crossmeisterschaften zu Hause in Galgenen vor der Tür

Hallensaison eröffnet

Schwyter Hubert am Montag, 22 Januar 2024.

Hallensaison eröffnet

Die Hallensaison ist noch sehr jung und dennoch wurden bereits schöne Resultate am Hallenmeeting in St. Gallen erzielt.

Nadine Wattenhofer U18W nahm erstmals an einem Hallenmeeting teil und erreichte auf Anhieb gleich die Schweizermeisterschafts-Limite im Kugelstossen. Mit ihrem letzten Versuch stiess sie die 4kg Kugel auf 10.04m und übertraf somit die geforderte Weite von 10m.

Auch Chiara Risi überzeugte im 60m Sprint. Im Vorlauf noch über der 8 Sekundenmarke, verbesserte sie im Final der U20W Kategorie ihre persönliche Bestmarke auf 7.95sek. Zudem sprang sie im Weitsprung auf die schöne Weite von 5.35m und auch über die 400m Distanz testete sie ihre Sprintausdauer. Ebenfalls über die 400m Distanz lief Mira Knuchel U18W und verpasste die SM-Limite um weniger als eine Sekunde für die U20W Kategorie.

Yannik Dubacher gewann mit der Zeit von 2:43.20min den 1000m Lauf souverän der U16M und Loris Knuchel rangierte sich mit einer Zeit knapp über der 3Minuten Marke auf dem 4. Rang

23. Generalversammlung des TSV Galgenen

Schwyter Hubert am Montag, 22 Januar 2024.

23. Generalversammlung des TSV Galgenen

Am Freitag, den 19. Januar 2023, trafen sich die Mitglieder des TSV Galgenen, um die 23. Generalversammlung in üblicher Weise abzuhalten. Die 153 anwesenden Mitglieder trafen sich zu einem geselligen Apéro im Tischmacherhof, gefolgt von einem köstlichen Nachtessen. So liess man das vergangene Jahr Revue passieren und wagte vielversprechende Blicke auf die sportlichen Aussichten im Jahr 2024.

Im Jahr 2023 wurden zahlreiche herausragende Leistungen, Siege und Titel im TSV Galgenen gefeiert. Es gelang, mehrere Kantonalrekorde zu brechen und begehrte Startplätze bei den Schweizermeisterschaften für Nachwuchs- und Aktivkategorien zu ergattern. Drei Riegen, die Läufergruppe, die Leichtathletik und das Geräteturnen, repräsentierten den TSV Galgenen bei den Schweizermeisterschaften. Dort konnten die Athleten des TSV Galgenen einige Medaillen, darunter sogar einen Schweizermeistertitel in der Pendelstafette der Frauen, erringen.

Wie bereits im Vorjahr sind drei Ämter im Vorstand neu besetzt worden. Julia Neumaier übergab die Verantwortung als sportliche Leitung Jugend an Nadine Hasler. Diego Schärli übernimmt nun die Aufgaben des langjährigen J&S Coachs, Thomas Mächler. Leonie Zett trat von ihrem Amt als Aktuarin zurück, und Sarina Diethelm wird nun dieses Ressort übernehmen. Die Aufnahme der drei neuen Mitglieder im Vorstand wird mit Freude begrüsst. Auch die Anpassungen auf den weiteren Leiterposten verliefen problemlos, und unser Verein durfte 15 neue Mitglieder willkommen heissen.

In der anbrechenden Saison 2024 stehen eine Vielzahl an Wettkämpfen und sportlichen Höhepunkten bevor. So wird der Turnverein unter anderem am St. Galler Kantonalturnfest in Benken vertreten sein sowie am Schwyzer Kantonalturnfest in Einsiedeln, wo auch unsere Jugend an den Start gehen wird. Wir stecken bereits in den Vorbereitungen und freuen uns auf ein erfolgreiches sportliches Jahr 2024.

[12 3 4 5  >>  
deinsportmoment.ch
Swisslos