Startzeiten ETF 2019 in Aarau

Schwyter Hubert am Samstag, 02 Februar 2019.

Startzeiten ETF 2019 in Aarau

Die Startzeiten für das eidgenössische Turnfest in Aarau sind bekannt

Alle 5 Teams im UBS Kids Cup Team Regionalfinal

Schwyter Hubert am Sonntag, 13 Januar 2019.

Alle 5 Teams im UBS Kids Cup Team Regionalfinal

Dass ein Mannschaftwettkampf begeistern und zu sehr guten Resultaten anspornen kann, bewiesen die fünf Teams vom TSV Galgenen an der Qualifikation vom UBS Kids Team in Jona. Beim sehr gut organisierten Wettkampf von der LG Obersee, versuchten sich gleich fünf Teams, sich auf dem Podest zu rangieren, was einer Qualifikation für den Regionalfinal in Zürich gleichkommt.

Bereits morgens früh nahmen die Mädchen in der Kategorie U16 und je ein Mädchen- und ein Knabenteam in der Altersklasse U14 den Wettkampf in Angriff. Schnell war klar, dass die Girls U16 mit einem Podestplatz liebäugeln durften, fanden sie sich doch nach zwei Disziplinen als Dritte auf der Zwischenrangliste. In der Folgedisziplin, dem Biathlon, konnten sie sich sogar um ein Rang verbessern. Dieser zweite Rang liessn sie sich im abschliessenden Hindernislauf nicht mehr nehmen. Etwas anders verlief der Wettkampf der beiden U14 Teams. Beide Teams starteten eher verhalten in den Wettkampf. Doch sie steigerten sich von Disziplin zu Disziplin und verwalteten den dritten Rang, welcher sie vor der letzten Disziplin erkämpft hatten, gekonnt.

Die guten Leistungen vom Vormittag spornte die jungen Teams, welche am Nachmittag starteten, gleich noch mehr an und sie wollten es den Älteren gleichtun. Die drei Mädchen und drei Knaben bei den U10 gewannen eine Disziplin und in den anderen drei Disziplinen belegten sie den zweiten Rang. In der Endabrechnung reichten diese Resultate für ein ungefährdeten Kategoriensieg. Noch besser verlief der Wettkampf für die sechs Girls bei den U12. Sie gewannen gar zwei Disziplinen und bei den anderen Beiden belegten sie ebenfalls den zweiten Rang. Somit stand auch ihnen einem souveränem Kategoriensieg nichts im Weg.

Damit haben sich alle fünf starteten Teams für den Regionalfinal qualifiziert. Nun bleibt ein wenig Zeit, sich für Zürich vorzubereiten. Denn Anfang März wird ein erster oder zweiter Rang benötigt, um sich eine Teilnahme am Schweizerfinal in Bern zu ergattern.

Rangliste 1. Martins-Cup Faustballturnier 2019

Felix Brügger am Sonntag, 06 Januar 2019.

Spielplan 1. Martins-Cup Faustballturnier 5.1.2019

Felix Brügger am Sonntag, 16 Dezember 2018.

Spielplan 1. Martins-Cup Faustballturnier 5.1.2019

Am kommenden Samstag 5. Januar treffen sich die besten Faustballteams aus der erweiterten Region in Galgenen zu ihrem ersten Wettkampf im neuen Jahr. Nach typischerweise üppigen Festtagen gibt der Anlass den Sportlern Gelegenheit, den angelegten Speck abzubauen und sich wieder ihrer Höchstform anzunähern. Im Unterschied zu den letzten Jahren findet der Anlass in einem neuen, offenen Format «Martins-Cup» statt, der nicht nur Senioren- sondern allen interessierten Faustballteams offensteht. Auch wenn die sportliche Komponente dadurch noch mehr Gewicht bekommt, wird der kameradschaftliche Touch, an dem nicht nur die Faustballer sondern auch das Publikum teilhaben können, wichtiger Bestandteil bleiben.

Insgesamt haben sich 16 Teams, darunter alle Topmannschaften aus der Region angemeldet. Mit dabei sind auch die letztjährige Siegermannschaft aus Wollerau sowie die zwei befreundeten Teams aus Altdorf und Oberwil. Alle kämpfen sie den ganzen Tag über um den begehrten Wanderpokal und schöne Naturalpreise. Der Anlass beginnt um 10.00 und dauert – den gemütlichen Ausklang eingerechnet - bis in die Abendstunden. Um etwa 18.45 wird allen Teilnehmenden, wie bei Faustballturnieren üblich, ein feines Nachtessen serviert, welches ab zirka 19.30 Uhr mit der Rangverkündigung abgeschlossen wird. Anschliessend wird dem Brauch gemäss sicher noch ein wenig gejasst und Erfahrungen ausgetauscht.

Auch Nicht-Faustballspieler sind herzlich eingeladen sich am Martins-Cup einmal ein Bild über diesen Sport zu machen oder einfach ein paar Stunden in gemütlicher Stimmung bei der Männerriege Galgenen zu verbringen.

Erfolgreiche Läufergruppe des TSV in Lachen

Schwyter Hubert am Dienstag, 11 Dezember 2018.

Erfolgreiche Läufergruppe des TSV in Lachen

Total 521 Läuferinnen und Läufer starteten am Wochenende beim 21. Weihnachtslauf in Lachen, davon 23 von der LG TSV Galgenen. Die Läufer liessen sich trotz den äusserst misslichen Wetterbedingungen nicht vom Start abbringen und trotzten dem Sturm der durch die Seeanlage tobte. Auch die zahlreich aufmarschierten Zuschauer unterstützten die kleinen sowie die grossen Cracks und sorgten damit für die bekannt gute Stimmung beim traditionellen Weihnachtslauf in Lachen. Die TeilnehmerInnen der LG des TSV Galgenen glänzten mit total fünf ersten Plätzen und weiteren sieben Podestplätzen.

Auszug aus der Rangliste:

Knaben: 2. Loris Knuchel

Mädchen: 3. Emelie Jonsson

Mädchen B: 1. Mira Knuchel

Knaben A: 2. Joel Hegner, 5. Nick Hegner

Mädchen A: 1. Chiara Risi; 2. Ramona Muff, 6. Katja Rogenmoser

m Jugend B: 3. Andreas Muff; 5. Sven Haumüller

w Jugend B: 5. Tamara Muff   

Herren 1: 1. Husein Mahamad; 5. Cedric Meyer

Herren 2: 6. David Stillmann   

Herren 3: 4. David Hegner

Herren 4: 1. Norbert Hegner, 2. Lukas Hegner

Sie & Er: 1. Peter / Patrizia Knuchel, 3. Simon Schmid / Andrina Frei         

Rangliste: http://www.tvlachen.ch/index.php/ranglisten

 

Schöne Erfolge der Läuferriege vom TSV Galgenen

Schwyter Hubert am Montag, 29 Oktober 2018.

Schöne Erfolge der Läuferriege vom TSV Galgenen

Total 16Läuferinnen und Läufer waren übers Wochenende an verschiedenen Herbstläufen am Start. Sowohl in Glarus, Luzern und in Lausanne war die Ausbeute mit mehreren Podestplätzen und Top Ten Platzierungen ausgezeichnet.

Glarner Stadtlauf:

  • Mädchen:         2. Emilie Jonsson
  • Knaben:           1. Loris Knuchel
  • Schüllerinnen1: 1. Mira Knuchel / 5. Ramona Muff
  • Schüler1:          7. Nick Hegner / 8. Joel Hegner
  • Schüllerinnen2: 6. Tamara Muff
  • Schüler2:          1. Andreas Muff
  • Männer M20:     4. Husein Mahamad
  • Männer M50:     1. Lukas Hegner
  • Sie&Er:             2. Patrizia und Peter Knuchel

Rangliste: http://www.glarner-stadtlauf.ch/?page_id=27

Swiss City Lauf in Luzern:

  • Männer M30:     2. Christian Schumacher (Halbmarathon / 556 Teilnehmer)
  • Männer M20:   16. Cedric Meyer / 53. Simon Schmid (10km / 884 Teilnehmer )

Rangliste:  https://services.datasport.com/2018/lauf/lucerne/

Lausanne Marathon:

  • Männer M40:  167. Rainer Lutz  (1116 Teilnehmer)

Rangliste:   https://services.datasport.com/2018/lauf/lamara

Top Resultate am Schlosslauf Rapperswil

Schwyter Hubert am Dienstag, 23 Oktober 2018.

Top Resultate am Schlosslauf Rapperswil

Mit total 18 Läuferinnen und Läufer waren die Galgener in Rappi erfolgreich in verschiedenen Kategorien am Start. Mit total sieben Podestplätzen, davon zwei Tagessiege, war die Ausbeute sehr gut.

Jugendliche diverse Distanzen

Tagessiege:

Emelie Jonsson (Mädchen /1.); Mira Knuchel (Jug.1 /1.)

Podestplätze:

Loris Knuchel (Knaben /2.); Chiara Risi (Jug.2 /3.); Joel Hegner (Jug.2 /3.)

Top Ten Ränge:

Ramona Muff (Jug.2 /4.); Nick Hegner (Jug.2 /4.); Alessia Schwyter (Jug.2 /5.); Tamara Muff (Juniorinnen /7.); Andreas Muff (Jun. 7.); Chantal Schwyter (Erw.-Kind B /5.); Sina Knuchel (Erw.-Kind A /5.)

weitere:

Viola Schwyter (Jug.1 /14.)

Männer 10 km

M 20: 3. Husein Mahamad (1996); 7. Cedric Meyer (1998); 8. Daniel Hegner (2000)

M 40: 5. David Hegner (1970)

M 50: 2. Lukas Hegner (1967)

Rangliste: https://services.datasport.com/2018/lauf/schloss

Halbmarathon Hallwilerseelauf

Beim traditionellen 44. Lauf in Beinwil AG, mit total 4500 Klassierten, davon 3000 über die Halbmarathon-Distanz, stellten sich Daniel Hegner und Husein Mahamad den „Strapazen“ der sehr coupierten Strecke um den Hallwilersee. Für Daniel war es der erste Lauf über die Distanz von 21,1 Kilometer und für Husein der erste Wettkampf nach der dreiwöchigen Trainingspause nach seinem Unfall. Beide schlugen sich ausgezeichnet und belegten die folgenden Ränge:

M U20: 7. Daniel Hegner 1:35,33

M 20:    6. Husein Mahamad 1:17,57

Rangliste: https://services.datasport.com/2018/lauf/hallwil

 

 

Gute Leistungen am Greifenseelauf in Uster

Schwyter Hubert am Freitag, 28 September 2018.

Zwei etwas ältere Läufer beteiligten sich ebenfalls erfolgreich beim Greifenseelauf über die Distanz von 10 Kilometer. Daniel Hegner verpasste dabei einen Podestplatz bei den U20 (18/19jährige) knapp mit dem vierten Rang, jedoch mit persönlicher Bestzeit von 37:41 Minuten. Ebenfalls zum vierten Rang reichte es Husein Mahamad in der Kategorie M20 mit der Zeit von 34:18 Minuten. Er war noch etwas handicapiert infolge Trainingsrückstand wegen einem Unfall.

Kein Exploit am Final vom Swiss Athletics Sprint

Schwyter Hubert am Donnerstag, 27 September 2018.

Kein Exploit am Final vom Swiss Athletics Sprint

Nur die Qualifikation allein im nationalen Nachwuchsprojekt vom Swiss Athletics Sprint darf als grosser Erfolg gewertet werden. Dies gelang den Grüninger Zwillingen Nils und Lars als auch Chiara Risi und Mira Knuchel. Sie alle durften den TSV Galgenen auf der eigens hergestellten Sprintstrecke in Lausanne vertreten.  Die Impressionen und die ganzen Emotionen alleine entschädigten die lange Anreise und werden bei den Jugendlichen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Leider konnte keines der Mitglieder die schnellen Beine richtig in Fahrt bringen, sodass allesamt im Vorlauf ausschieden. Dies ist aber nicht weiter verwunderlich, waren doch Nils und Lars am Vortag noch am LMM Final in Riehen im Einsatz und auch Mira verspürte etwas schwere Beine. Gewann sie doch ebenfalls am Vortag den 1000m Lauf im Rahmen des Schweizerfinals vom Mille Gruyere.

Mira gewinnt Schweizerfinal über 1000m

Schwyter Hubert am Donnerstag, 27 September 2018.

Mira gewinnt Schweizerfinal über 1000m

Mira Knuchel von der LG - Jugendliche des TSV Galgenen gewann beim Schweizer Final Mille Gruyere in Langenthal den Lauf der Kategorie U12 W (Jahrgang 2008). Im Endspurt einer Vierergruppe, im Feld der 28 Startenden, siegte sie mit dem minimalen Vorsprung einer hundertstel Sekunde in persönlicher Bestzeit von 3:17,69. Mira hatte diese Saison mit diversen ersten Rängen bei Strassenläufe, dem überlegenen Kant. Meistertitel in Küssnacht, einem neuen Kantonalrekord über 600 m und der zweitbesten Zeit schweizerisch über 1000 m geglänzt. Damit gehörte sie zu den Favoritinnen beim 1000er Final. Diese Vorgabe bewältigte sie ausserordentlich cool, mit ihrem bereits bravourösen taktischen Gespür und dem unwiderstehlichen Endspurt.

LMM Medaille knapp verpasst

Schwyter Hubert am Donnerstag, 27 September 2018.

LMM Medaille knapp verpasst

Mit ganz unterschiedlichen Ambitionen reisten zwei U16 Teams an den LMM Final nach Riehen. Da sich die Mädchen der U16 Kategorie nach der Qualifikation nicht in den Top Ten rangieren konnten, waren die Aussichten für einen Spitzenrang am Final eher gering. Wie erwartet wiederspiegelte sich diese Vorahnung auch im Wettkampf. Keiner der sechs Startenden wollte ein ausgeglichener Wettkampf mit guten Leistungen gelingen. Auch wenn sie nicht über den 11. Rang hinauskamen so war die Stimmung innerhalb des Teams stets positiv und die gemeinsame Erfahrung bildet ein weiterer Puzzlestein für den Teamspirit. 

Mit ganz anderen Ambitionen gingen die Jungs der Kategorie U16 an den Start. Waren sie doch als Dritte der Qualifikation ein Anwärter für einen Podestplatz. Doch auch bei ihnen blieb der gewünschte Exploit aus. Nach einem verhaltenen Start wollten auch die folgenden Disziplinen nicht wunschgemäss gelingen. Dennoch bissen sie sich nochmals im 1000m Lauf durch und es gelang ihnen ein ansprechendes Resultat. Unter anderem gelang Andreas Muff eine neue persönliche Bestleistung von 2:57.85 Min. Leider verhalf auch diese Leistung nicht über die lederne Auszeichnung hinaus und die fünf Jungs mussten mit dem vierten Platz Vorlieb nehmen.

Rangliste Schueler und Dorfturnier 2018

Felix Brügger am Mittwoch, 26 September 2018.

[12 3 4 5  >>  
deinsportmoment.ch
Swisslos