Schülerturnier / Dorfturnier ACHTUNG

Felix Brügger am Donnerstag, 21 September 2017.

Liebe Fussballfreunde,

 

Der Rasenplatz ist nach dem Regen der vergangenen Tage komplett durchnässt.

Nach Besichtigung des Gemeindepräsidenten, ist es uns verboten am Samstag auf dem Rasen zu spielen.

Somit wird das Turnier in der Halle und auf dem roten Platz durchgeführt.

Das bedeutet für Euch, bitte Innen & Aussenschuhe mitzunehmen!

Die Festwirtschaft wird wie gewohnt im Zelt sein, darum warme Kleider nicht vergessen!

Bitte informiert alle Spieler, damit wir den Spielplan trotzdem einhalten können.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

 

Mit sportlichen Grüssen

 

OK Dorfturnier Männerriege TSV Galgenen

In Chiasso wurden schnelle Beine gesucht

Schwyter Hubert am Sonntag, 17 September 2017.

In Chiasso wurden schnelle Beine gesucht

Am Sonntag fand in Chiasso der Schweizerfinal vom Swiss Athletics Sprint statt. Die lange Anreise in die Sonnenstube der Schweiz nahm auch Chiara Risi in Kauf. Sie qualifizierte sich über den Kantonalfinal in Ibach und versuchte, auf der eigens für diesen Anlass hergerichteten Sprintstrecke die Vorrunde zu überstehen. Chiara gelang ihr Sprint aber nicht ganz nach Wunsch und dennoch verpasste sie den Einzug in den Halbfinal nur knapp. 

Geglückte Premiere an der Staffelmeisterschaft

Schwyter Hubert am Samstag, 16 September 2017.

Geglückte Premiere an der Staffelmeisterschaft

Das sehr junge Team wagte sich erstmals an der Staffel-Schweizermeisterschaft in Jona über 4x100m an den Start. Trotz sehr starker Konkurrenz liefen die vier Girls ein beherztes und erfrischendes Rennen. Auch wenn die Stabübergaben noch mit wenig Risiko und somit mit viel Marge vollzogen wurden, sprinteten Leonie Zett, Nina Bürer, Vivien Rüttimann und Fabienne Risi bereits eine ansprechende Zeit. Eine Verbesserung der Zeit von 51.70 Sekunden ist somit sicherlich eine Herausforderung und Zielsetzung für das nächste Jahr.  

 

Schülerturnier Spielpläne

Felix Brügger am Dienstag, 12 September 2017.

Fussball Schülerturnier vom 23.9.2017 auf dem Fussballplatz Galgenen.

Bei schlechtem Wetter findet das Turnier in der Tischmacherhof Halle in Galgenen statt. Hallenschuhe nicht vergessen.

 

Fussball Dorfturnier in Galgenen

 

Wenn Sie Spass daran haben, ein Dorf in Aktion zu erleben, kommen sie am kommenden Samstag in Galgenen voll auf ihre Rechnung. Am 23. September treffen sich die fussballbegeisterte Schuljugend sowie motivierte Hobbyfussballer und –fussballerinnnen aus Vereins-, Firmen und Plauschmannschaften aus der Region zum traditionellen Galgener Dorfturnier. Der sportlich-freundschaftliche Anlass mit grossem Festbetrieb hat eine lange Tradition und ist bei Alt und Jung beliebt. Schauplatz ist der Fussballplatz ob dem Tischmacherhof. Für die Organisation zeichnet die Männerriege des TSV Galgenen verantwortlich.

 

Start mit beliebtem Schülerturnier

 

Es ist noch halbdunkel, wenn sich ab etwa 7.00 Uhr die Galgener Primarschülerinnen und -schüler und vermutlich auch viele ihrer Eltern und Verwandten auf dem Fussballplatz einfinden. Den ganzen Morgen über kämpfen insgesamt 20 Mannschaften in zwei Kategorien um Sieg oder Niederlage. Klar, dass da die Eltern ihre Kinder und Schüler und Schülerinnen ihre Klassenkameradinnen und –kameraden anspornen. Das Schülerturnier endet um etwa 11.30 Uhr mit der Rangverkündigung. Alle Teilnehmer erhalten einen tollen Erinnerungspreis und die Finalteilnehmer dürfen sich zusätzlich die begehrten Gold- und Silbermedaillen umhängen.

 

Hartumkämpftes Haupt- und lockeres Plauschturnier

 

Um 12.00 Uhr beginnt dann das Hauptturnier, in welchem 16 Vereins-, Firmen oder Quartiermannschaften antreten. Mit dabei ist auch das letztjährige Siegerteam, Dnjepr Dnjeprpetrowsk, welches natürlich versuchen wird, den Siegerpokal erneut zu gewinnen. Die grössten Widersacher dürften neben dem TSV Galgenen und dem STV Wangen die Teams Bro Bro Bröh, AC La Torre, Tschuopis Buäbä sowie die Ferstelsbömber sein, welche gar mit zwei Mannschaften antreten. Die 4 Qualifikationsgruppen sind über alles gesehen sehr ausgeglichen und deshalb wird neben Können auch Glück für das Erreichen der Finalspiele nötig sein. 

Um 14.00 Uhr beginnt dann auch das Plauschturnier, wo es im Kampf um den Ball weit lockerer zugeht. Das Publikum wird dort gewiss wieder ein Gaudi haben, wenn insgesamt leider nur noch sechs Plauschteams in origineller Verkleidung antreten und neben fussballerischem Können lustige Einlagen zum Besten geben. Die originellsten und unterhaltsamsten Plauschmannschaften erhalten lukrative Spezialpreise.

Wie immer, ist bei diesem Anlass aber nicht nur das sportliche Geschehen wichtig. Dem Veranstalter liegt viel daran, dass auch die Kameradschaft gepflegt wird. Nach dem Turnier lassen es sich alle Mannschaften bei einem gemeinsamen Nachtessen mit anschliessender Rangverkündigung gut gehen. Für den Ausklang mit Jubel, Trubel und viel Heiterkeit sorgt der Alleinunterhalter Pascal Diethelm mit seinem einem breiten musikalischen Repertoire.

Fussball Dorfturnier Spielpläne

Felix Brügger am Dienstag, 12 September 2017.

Fussball Dorfturnier vom 23.9.2017 auf dem Fussballplatz Galgenen.

Bei schlechtem Wetter findet das Turnier in der Tischmacherhof Halle in Galgenen statt. Hallenschuhe nicht vergessen.

 

Fussball Dorfturnier in Galgenen

 

Wenn Sie Spass daran haben, ein Dorf in Aktion zu erleben, kommen sie am kommenden Samstag in Galgenen voll auf ihre Rechnung. Am 23. September treffen sich die fussballbegeisterte Schuljugend sowie motivierte Hobbyfussballer und –fussballerinnnen aus Vereins-, Firmen und Plauschmannschaften aus der Region zum traditionellen Galgener Dorfturnier. Der sportlich-freundschaftliche Anlass mit grossem Festbetrieb hat eine lange Tradition und ist bei Alt und Jung beliebt. Schauplatz ist der Fussballplatz ob dem Tischmacherhof. Für die Organisation zeichnet die Männerriege des TSV Galgenen verantwortlich.

 

Start mit beliebtem Schülerturnier

 

Es ist noch halbdunkel, wenn sich ab etwa 7.00 Uhr die Galgener Primarschülerinnen und -schüler und vermutlich auch viele ihrer Eltern und Verwandten auf dem Fussballplatz einfinden. Den ganzen Morgen über kämpfen insgesamt 20 Mannschaften in zwei Kategorien um Sieg oder Niederlage. Klar, dass da die Eltern ihre Kinder und Schüler und Schülerinnen ihre Klassenkameradinnen und –kameraden anspornen. Das Schülerturnier endet um etwa 11.30 Uhr mit der Rangverkündigung. Alle Teilnehmer erhalten einen tollen Erinnerungspreis und die Finalteilnehmer dürfen sich zusätzlich die begehrten Gold- und Silbermedaillen umhängen.

 

Hartumkämpftes Haupt- und lockeres Plauschturnier

 

Um 12.00 Uhr beginnt dann das Hauptturnier, in welchem 16 Vereins-, Firmen oder Quartiermannschaften antreten. Mit dabei ist auch das letztjährige Siegerteam, Dnjepr Dnjeprpetrowsk, welches natürlich versuchen wird, den Siegerpokal erneut zu gewinnen. Die grössten Widersacher dürften neben dem TSV Galgenen und dem STV Wangen die Teams Bro Bro Bröh, AC La Torre, Tschuopis Buäbä sowie die Ferstelsbömber sein, welche gar mit zwei Mannschaften antreten. Die 4 Qualifikationsgruppen sind über alles gesehen sehr ausgeglichen und deshalb wird neben Können auch Glück für das Erreichen der Finalspiele nötig sein. 

Um 14.00 Uhr beginnt dann auch das Plauschturnier, wo es im Kampf um den Ball weit lockerer zugeht. Das Publikum wird dort gewiss wieder ein Gaudi haben, wenn insgesamt leider nur noch sechs Plauschteams in origineller Verkleidung antreten und neben fussballerischem Können lustige Einlagen zum Besten geben. Die originellsten und unterhaltsamsten Plauschmannschaften erhalten lukrative Spezialpreise.

Wie immer, ist bei diesem Anlass aber nicht nur das sportliche Geschehen wichtig. Dem Veranstalter liegt viel daran, dass auch die Kameradschaft gepflegt wird. Nach dem Turnier lassen es sich alle Mannschaften bei einem gemeinsamen Nachtessen mit anschliessender Rangverkündigung gut gehen. Für den Ausklang mit Jubel, Trubel und viel Heiterkeit sorgt der Alleinunterhalter Pascal Diethelm mit seinem einem breiten musikalischen Repertoire.

 

Weitere Medaille an der SM für Kim

Schwyter Hubert am Sonntag, 10 September 2017.

Weitere Medaille an der SM für Kim

Wie in Winterthur fand auch in Lausanne eine Schweizermeisterschaft statt. Ihr massen sich die U20 und U23 Sportler um die begehrten Medaillen einer Schweizermeisterschaft. Mit von der Partei waren auch Kim Flattich und Shoelle Bruhin vom TSV Galgenen. Beide absolvierten den 100m als Aufwärmrunde für ihre eigentliche Spezialdisziplin. Dennoch schaffte es Kim bis in den Finaleinzug. Doch auf diesen verzichtete sie, da sie den Fokus auf den Hürdensprint setzte. Und ihr Plan ging vollends auf. Kim ergattert sich hinter der favorisierten Siegerin Géraldine Ruckstuhl und der Zweitplatzierten Annik Kälin auf dem hervorragenden dritten Rang.

Auch Shoelle konnte sich mit einer guten Zeit für den Final über 400m qualifizieren. In diesem konnte sie sich nochmals über eine halbe Sekunde gegenüber der Zeit im Halbfinal steigern und so freut sich Shoelle mit der Zeit von 58.79 Sek über ihren sechsten Rang.

 

Schwierige Verhältnisse an der Schweizermeisterschaft

Schwyter Hubert am Sonntag, 10 September 2017.

Schwierige Verhältnisse an der Schweizermeisterschaft

Bei nasskalten Wetterverhältnissen fanden in Winterthur die Schweizermeisterschaften der U16/U18 statt. Dass dieses Wetter im Speziellen in den technischen Disziplinen für nicht einfache Bedingungen sorgte, bekam auch Silvan Kuster und Nina Bürer zu spüren.

Silvan gelang trotz dem Regen ein ansprechender Wettkampf und er verpasste den Finaleinzug äusserst knapp. Seine geworfene Weite im Diskus von 35.58m reichte zum 9. Rang und somit ein Rang hinter dem Finaleinzug.

Nina versuchte im Weitsprung dem Wetter zu trotzen. Doch es blieb bei einem Versuch und so wird eher das Wetter als das Resultat der ersten Teilnahme an einer Schweizermeisterschaft in Erinnerung bleiben. 

 

 

 

Violins meet Gymnastics

Felix Brügger am Donnerstag, 07 September 2017.

Violins meet Gymnastics

 

 Im Anhang das Programm für die Show Violins Meet Gymnastics vom
Samstag 9. September 2017  um 17.00 Uhr  in der Tischmacherhofhalle!

Roman endlich Schweizermeister und das gleich doppelt

Schwyter Hubert am Sonntag, 03 September 2017.

Roman endlich Schweizermeister und das gleich doppelt

Im fünften Anlauf ist es endlich geschafft. Nach vier zweiten Plätzen, jedes Mal hinter seinem ewigen Kontrahenten Simon Hunziker aus Herznach, hat gestern Roman in der Königsdisziplin mit dem 40kg Stein den Schweizermeistertitel geholt. Bereits nach der Qualifikation führte Roman die Rangliste an. Im Final, wo es wieder von Null beginnt, setzte Roman noch einen drauf und die Weite von seinem zweiten Stoss auf 5.51m, konnte weder Simon noch die weiteren sechs Finalisten reagieren. Bereits zuvor holte Roman auch den Titel bei den Senioren. In dieser Kategorie war Roman erstmals in diesem Jahr startberechtigt und auch da holte Roman den Titel mit dem 10kg Sein auf souveräne Art und Weise. Somit durfte Roman sich in Interlaken gleich zwei Mal feiern lassen und darf sich ab sofort als Doppelschweizermeister benennen. 

 

Auch Petra Mächler mit dem 12.5kg Stein und Hubert Schwyter mit dem 10kg Stein schafften die Finalqualifikation. In diesem gelang Beiden aber kein Wurf aufs Podest.

 

TSV`ler qualifizieren sich für Chiasso

Schwyter Hubert am Donnerstag, 31 August 2017.

TSV`ler qualifizieren sich für Chiasso

Am Kt. Final vom Swiss Athletics Sprint in Ibach wurde zwar kein Kategoriensieg erreicht. Dennoch durften einige Mitglieder vom TSV Galgenen das Podest besteigen. Gar eine Qualifikation für den Schweizerfinal in Chiasso durften Chiara Risi und Nick Ritter feiern. Sowohl Chiara als auch Nick wurden in ihren Finalläufen je zweiter, und sicherten sich somit die Bedingungen für den Schweizerfinal. Einmal mehr ist somit der TSV Galgenen im Final vom Swiss Athletics Sprint vertreten.

 

 

Sieg für Roman im Wägital

Schwyter Hubert am Donnerstag, 31 August 2017.

Sieg für Roman im Wägital

Eine Woche vor der Schweizermeisterschaft im Steinstossen in Interlaken nutzen viele Vereine die Möglichkeit im Wägital ein Ernstkampf zu absolvieren. Dabei glückte Roman die Hauptprobe mit dem 46kg Stein und siegte souverän. Sicherlich ein schöner Wettkampf genoss auch Markus Trinkler, war er doch gemeinsam mit seinen beiden Töchtern erstmals an einem Wettkampf am Start.

 

Kim auf Rang 8. an der Mehrkampfschweizermeisterschaft

Schwyter Hubert am Sonntag, 27 August 2017.

Kim auf Rang 8. an der Mehrkampfschweizermeisterschaft

Auch in diesem Jahr haben Kim und Aline Flattich an der Schweizermeisterschaft im Mehrkampf teilgenommen. Auch wenn für Beide die Paradedisziplin der Hürdensprint ist, fallen sie in den anderen Disziplinen im Siebenkampf nicht weit ab. Und auch Aline, welche bei den U20W eine Kategorie zu hoch an den Start ging, vermochte gut mitzuhalten. Leider musste Aline aber nach starken Beschwerden einer langwierigen Verletzung beim Weitsprung ihren Wettkampf vorzeitig beenden. Kim aber zog den Wettkampf durch und reihte sich als achte mitten in der Rangliste ein. 

<<  21 22 23 24 25 [2627 28 29 30  >>  
deinsportmoment.ch
Swisslos