Erfolge am Abendmeeting in Freienbach

Schwyter Hubert am Donnerstag, 26 Mai 2016.

Erfolge am Abendmeeting in Freienbach

Kim Flattich gelang am Abendmeeting in Freienbach bereits ein wahrer Exploit an ihrem ersten Outdoor Hürdenlauf der Saison 2016. Als "New-Comerin" in der Kategorie U20W verbesserte sie mit einer Zeit von 14.32s nicht nur gleich ihre PB im 100mH sondern neben dem U20W Kantonalrekord auch den der Kategorie Frauen. Mit diesem Ergebnis von gestern lag Kim nur 12 Hundertstel über der Limite für die U20 WM, welche in rund 60 Tagen in Polen stattfinden werden und besetzt derzeit den dritten Rang in der Schweizer Bestenliste.

Larissa Schwyter steigerte sich erneut in der Disziplin Hochsprung. Bereits am Mehrkampfmeeting gelang ihr eine persönliche Bestleistung von 1.44m. Diese Höhe vermochte sie gestern nun sogar zu toppen. Mit der übersprungenen Höhe von 1.45m liegt sie in der Schweizerbestenliste zurzeit auf dem 5Rang in der Kategorie U14W. 

Roman Feusi ist immer besser im Stoss. Gestern konnte sich Roman ebenfalls über eine neue persönliche Bestleistung mit der 7.26kg Kugel freuen. Ihm gelang ein hervorragender Stoss von über 14.13m und erfüllte somit die Limite für die Schweizermeisterschaft in Genf souverän

 

TSV Läuferinnen und Läufer mit erfolgreichen Einsätzen übers vergangene Wochenende

Lukas Hegner am Montag, 23 Mai 2016.

-       Kreuzegg Berglauf in Bütschwil
Nachdem Daniela Gassmann am Pfingst Wochenende auf einer flachen Strecke in Wohlen reüssiert hatte (M50-Sieg), gelang ihr beim Kreuzegg Berglauf ein weiterer überlegener Kategoriensieg. Sie musste sich Overall nur von der jüngeren Tschechin Pavla Schornà knapp geschlagen geben. Strecke Bütschwil – Kreuzegg, 12 km und 750 Höhenmeter.

-       Markus Ryffel’s Nachwuchslauf
Seit 32 Jahren organisieren Markus und Urs Ryffel den Nachwuchslauf in Uster mit grossem Erfolg. Auch dieses Jahr waren wieder rund 800 Jugendliche in den verschiedenen Kategorien, ab den Jahrgängen 2002 und jünger, am Start. Dabei über die Distanz von, 2,2, resp. 1,8 km dem Greifensee entlang auch Jungs der Galgener Läufergruppe.

2006 :           Joel Hegner im 4. Rang, Nick Hegner im 5. Rang
2004/05:       Laura Hegner im 14. Rang, Mara Ringli im 18. Rang
2002:            Sophia Ziegler im 6. Rang, Corina Steinegger im 7. Rang

 

GK am Moränencup am Start

Schwyter Hubert am Sonntag, 22 Mai 2016.

GK am Moränencup am Start

 

Die Gerätekombinationsriege unter der Leitung von Roger Mächler nahm die Möglichkeit wahr, an einem weiteren Ernstkampf an den Start zu gehen. Der Moränen-Cup in Menzingen bot die Gelegenheit, die Vorführung an einem Wettkampf gleich zweimal vorzutragen und das erst noch ganz in der Nähe. Natürlich ist sich die Riege eine Note über 9 bereits gewohnt und dennoch muss immer viel zusammen passen um diese ominöse Note zu erreichen. Dies gelang dann auch zur Hälfte. Einen unerklärlich grossen Notenunterschied in der Programmgestaltung von den Beiden Vorführungen verhinderte eine noch bessere Note. Der 5. Rang im starken Teilnehmerfeld tröstet aber sicher über das verpasste Ziel hinaus.

Rangliste: http://www.moraenencup.ch/

 

 

Teilnahme am Mehrkampfmeeting in Landquart

Schwyter Hubert am Sonntag, 22 Mai 2016.

Teilnahme am Mehrkampfmeeting in Landquart

Einige Mitglieder der LA Jugend starteten am beliebten Mehrkampfmeeting in Landquart. Und obwohl die Sportlerinnen und Sportler wie gewohnt mit dem Wind vom Bündnerland zu kämpfen hatten, wurden zum Teil sehr gute Leistungen vollbracht. Erwähnenswert ist sicherlich die übersprungene Höhe von 1.44m von Larissa Schwyter in der Kategorie U14W. Aber auch die 3:24,84Min im 1000m von Andreas Muff in der gleichen Altersklasse ist eine sehr gute Leistung. Ebenfalls hat Simon Molinari seinen ersten Zehnkampf hinter sich. Er startete in der Kategorie U18M und konnte viele Wettkampferfahrungen und Eindrücke von einem Wettkampf über zwei Tage sammeln.

 

Ranglisten: http://www.tvlandquart.ch/index.php?menu=five&content=one&sub=one&site=show_news.php&category=5

 

 

Schnelle 4x100 Staffel

Schwyter Hubert am Freitag, 20 Mai 2016.

Schnelle 4x100 Staffel

An den diesjährigen Innerschweizer Staffelmeisterschaften ging auch ein TSV Galgenen  Damenteam bei den 4x100m an den Start. Da Kim ab diesem Jahr in der Kategorie U20W startet, musste das sehr junge Team bei den Damen mit sprinten. Das hinderte die Girls aber nicht, erneut eine sehr schnelle Zeit zu laufen. Mit nur einer Hundertstel langsameren Zeit als letztes Jahr, verpassten sie den Kantonalrekord nur äusserst knapp. Die 50.40Sek sind aber für Aline Flattich, Shoelle Bruhin, Kim Flattich und Jana Müller erneut eine sehr starke Leistung, welche zum 3. Rang reichte.

Top Resultate Läufergruppe TSV Galgenen

Lukas Hegner am Mittwoch, 18 Mai 2016.

 

Daniela Gassmann mit erfolgreichem Saisonstart 2016

-       Mit dem Tagessieg beim Zugerberg-Classic, 6,2 km und 520 Höhenmeter, startete Daniela Gassmann am 1. Mai erfolgeich in die Laufsaison

-       Beim Flughafenlauf in Kloten, einem ZLG-Lauf über 17 km reichte es ihr überlegen zum Kat.-Sieg und der zeitbesten Zeit aller 30  Damen

 

Resultat der zwanzig LG LäuferInnen beim Grand Prix

-       33'000 beim 35. Grand-Prix Bern am Start – Samstag, 14. Mai 2016

-       1,6 km (Jugendliche), 4,7 km (Mittelstreckler) und 16,093 km (Meilenlauf)

-       Sieg beim Teamwettkampf der Männer über die 10 Meilenstrecke

-       3. Rang von Norbert bei den M50 & vier Top-Fünfzehn Klassierungen bei den Jugendlichen

 

Aus der Rangliste – die klassierten Galgener

 

GP - Nachwuchslauf 1,6 km

 

Mädchen Jahrg. 2006 / 309 Klassierte                                                              

10. Ramona Muff, 6:58,6 Min.

                                                                                                                                                                                                                                                           

Knaben Jahrg. 2006 / 311 Klassierte

132. Andri Spielmann, 7:48,6 Min.                 
191. Nils Haumüller, 8:17,8 Min.

                                                                                                                                                                                                                                                           

Mädchen Jahrg. 2005 / 331 Klassierte

11. Alessia Schwyter, 6:45,6 Min.

 

Mädchen Jahrg. 2003 und 2004 / 400 Klassierte

49. Tamara Muff, 7:13,5 Min.               
91. Jana Spielmann, 7:35,8 Min.

 

Knaben Jahrg. 2003 und 2004 / 304 Klassierte

21. Andreas Muff, 6:18,2 Min.         
134. Sven Haumüller, 7:19,7 Min.

 

Mädchen Jahrg. 2002 / 98 Klassierte

14. Sophia Ziegler, 6:57,3 Min.                      
15. Corina Steinegger, 6:58,4 Min.

 

GP - Altstadtlauf 4,7 km

 

Frauen / U18 (1999) / 623 Klassierte

44. Vanessa Vogt, 22:36,2 Min.                     
82. Sarina Ziegler, 24:29,8 Min.

 

Frauen Elite / 1478 Klassierte

7. Cléa Formaz, 17:51,3 Min.

 

Grand Prix - 10 Meilen  16.093 km

 

Männer M20 / 1599 Klassierte

56. Simon Schmid, 1:00,30 Std. p.B.      
62.  Dominik Meyer, 1:01,03 Std. p.B
.

 

Männer M30 / 2513 Klassierte

27. Christian Schumacher, 57:12,1 Min. p.B.    
105. Marc Hegner, 1:02,22 Std.

 

Männer M50 / 6774 Klassierte

3. Norbert Hegner, 58:42,0 Min. p.B.      
577. Ueli Vogt, 1:23,06 Std.

 

Team – Wettkampf Meilenlauf        20 Mannschaft klassiert

1. LG TSV Galgenen  „Cracks“, 3:57,28 Std.

Christian, Norbert, Simon, Dominik, Marc

Durchschnitt 10 Meilen, 59:32 Min.

 

Teilnehmer Rekord am GP Bern

Schwyter Hubert am Sonntag, 15 Mai 2016.

Teilnehmer Rekord am GP Bern

Einmal mehr zeigt sich die Beliebtheit der Volksläufe im Besonderen der Lauf der schönsten 10 Meilen der Welt. Der GP Bern vermeldete über 33`000 Läuferinne und Läufern. Darunter gingen auch viele Mitglieder der Läuferriege vom TSV Galgenen in den verschiedenen Kategorien an den Start. Besonders hervorzuheben ist sicher die Leistung des Routiniers Norbert Hegner. Wurde er doch dritte in seiner Kategorie

 

http://results.gpbern.ch/2016/

  

 

Standortbestimmung an der Kt. Vereinsmeisterschaft

Schwyter Hubert am Sonntag, 15 Mai 2016.

Standortbestimmung an der Kt. Vereinsmeisterschaft

 

Der aufschlussreiche Wettkampf über den Formstand der starken Sektionsturnvereine vom Kanton ist Vergangenheit. Der STV Wangen organisierte einmal mehr den Anlass trotz misslichem Wetter  souverän und die Vereine boten dem Publikum  grossartigen Sport. Vor allem der organisierende STV Wangen und der TV Buttikon-Schübelbach lieferten sich spannende  Duelle. Aber auch der TSV Galgenen vermochte sich gut zu behaupten. In der Gerätekombination konnten die Turner unter der Leitung von Roger Mächler die Konkurrenz allesamt hinter sich lassen und gewannen somit den Kantonalmeistertitel. Auch die Frauen erzielten einmal mehr im Fachtest Allround eine sehr hohe Punktzahl und klassierten sich auf dem zweiten Rang. Eine positive Überraschung war sicher die Note der auf diese Saison neu gestalteten Gymnastik-Bühne Aufführung. Die Note von 9.05 und der dritte Rang überraschte sicherlich nicht nur die Leiterinnen Nadine Hauser und Tania Genewein.  In der Leichtathletikdisziplinen sorgten wie erwartete die Frauen  für sehr gute Resultate. Sowohl im Hochsprung mit dem zweiten Rang als auch im Kugel- und Steinstossen mit je einem dritten Rang konnten sie das Podest gleich jedes Mal besteigen. Nur im Pendellauf reichte es leider nicht. Die acht Sprinterinnen liefen zwar die schnellste Zeit aller Startenden, doch mit einem Zuschlag von zwei Sekunden für einen Übergabefehler wurden sie auf den fünften Platz zurückgebunden. Bei den Herren durfte sich die Kugelstosstruppe wie erhofft über ein Podestplatz freuen.  Mit einem Sieg und sechs weiteren Podestplätzen darf sich die Ausbeute sicher sehen lassen und verspricht einiges für die bevorstehenden Turnfester in Thusis und Wetzikon.

Fotos: http://www.deinsportmoment.ch/

 

 

 

Kt. Vereinsmeisterschaften 2016 in Wangen

Schwyter Hubert am Dienstag, 10 Mai 2016.

Kt. Vereinsmeisterschaften 2016 in Wangen

Am kommenden Samstag 14. Mai findet die Kt. Vereinsmeisterschaft in Wangen statt. Dies ist wie alle Jahre ein Gradmesser für die bevorstehenden Turnfester. Wer in der Hochburg der Sektionsturnvereine ein Podestplatz ergattern will, benötigt sehr gute Resultate und ein ausgeglichenes Team. Nur so kann man mit der starken Konkurrenz bestehen. Es wird also nicht einfach. Aber der TSV Galgenen wird versuchen, in einigen Diszipinen vorne mitzumischen, um am Abend das begehrte Treppchen zu besteigen.   

Drei Kategoriensiege am LMM in Lachen

Schwyter Hubert am Donnerstag, 05 Mai 2016.

Drei Kategoriensiege am LMM in Lachen

Die LA Jugend vom TSV Galgenen startete heute am LMM und nahm den Mannschafts-Mehrkampf bei frischen Temperaturen in Angriff. Diese konnte die Jugendlichen aber nicht hindern, zum Teil herausragende Leistungen in den verschiedenen Disziplinen zu erzielen. Der Wettkampf in der noch jungen Saison zeigt, dass das Training und die Vorbereitungen im Winter sicherlich sehr gut Früchte tragen, konnten doch gleich alle drei Teams ihre jeweilige Kategorie gewinnen. Dies verspricht doch noch einiges für die bevorstehenden Wettkämpfe.

Läufergruppe – Erfolge auf der Strasse und im Feld

Lukas Hegner am Mittwoch, 27 April 2016.

 

 OL-Schweizermeisterschaften Mitteldistanz in Möhlin / Fricktal

 Damen 1998/99   -   4,4 km   -   80Höhenmeter   -   14 Posten

3. Rang      Lea Stäuble         32:37         Bronce        OLG / LG TSV Galgenen

 

Zürich Marathon 2016    -    Cityrun 10 Kilometer

 Wertungslauf Züri Lauf Cup   -   M50

1. Rang      Norbert Hegner   34.23,6       km-Schnitt 3.29   LG TSV Galgenen

Damit hat Norbert die Führung bei der Jahreswertung weiter verbessert.                       

 

20 Kilometer de Lausanne    -   anlässlich C’est Week-End de Fête

Total 25'000 TeilnehmerInnen

216.  Rg.     Rainer Lutz         1:35.45,2    (4:47)                           LG TSV Galgenen

 

Erfolgreiches Märchler Derby in Tuggen

Schwyter Hubert am Sonntag, 24 April 2016.

Erfolgreiches Märchler Derby in Tuggen

 

Bei garstigem Wetter, welches vor allem heute für den Leichtathletikwettkampf zu spüren war, fand das 55. Märchler Derby in Tuggen statt. Doch dank der sehr guten Infrastruktur konnte das TSV Tuggen dennoch gute Bedingungen für alle Beteiligten schaffen.

 

Bereits am Samstag startete der TSV Galgenen sehr erfolgreich in den Wettkampf. Im Gerätewettkampf trumpfte der TSV Galgenen mit etlichen Podestplätzen und Auszeichnungen wie gewohnt gross auf. Aber auch heute im allgemeinen Wettkampf konnten wieder einige Podestplätze gefeiert werden. So schaut der TSV Galgenen zuversichtlich bereits ins nächste Jahr, wo das nächste Derby in Galgenen stattfindet und wir somit heimvorteil geniessen.

 

<<  27 28 29 30 31 [3233 34 35 36  >>  
deinsportmoment.ch
Swisslos